SKANDINAVIEN

Samstag, 4. November 2017, 19.30 Uhr

Jean Sibelius: Karelia-Ouvertüre, Op.10
Jean Sibelius: Snöfrid, Op. 29, Sinfonische Dichtung für Sprecherin, Chor und Orchester
Niels Wilhelm Gade: Frühlingsbotschaft, Op. 35, für Chor und Orchester
Edvard Grieg: Olav Trygvason, Op. 50, für Soli, Chor und Orchester

Jahreskonzert des Cantus Zürich
Kirche Neumünster Zürich > Stadtplan

Informationen zu den Werken

Bild: Anne Kneubühl

Die Welt der nordischen Mythen und Sagen ist unzweifelhaft mit der Musik von Edvard Grieg und Jean Sibelius verbunden, deren Schöpfungen zum Teil Weltruhm erlangt haben.

Das Werk des Komponisten Niels Wilhelm Gade ist dagegen etwas in den Hintergrund geraten. Gades 200. Geburtstag am 22. Februar 2017 ist nun aber ein willkommener Grund für Cantus Basel und Cantus Zürich, an den bedeutendsten dänischen Romantiker zu erinnern.

Edvard Griegs "Olav Trygvason" liegt ein Text des norwegischen Dichters Bjørnstjerne Bjørnson zugrunde. Grieg wollte ursprünglich eine Oper schreiben, vollendete das Werk jedoch nicht. 1888 arbeitete er die bereits vorhandenen Teile in eine Kantate um. In dieser Form werden die beiden Chöre das Werk aufführen.

"Snöfrid" ist eine Improvisation für Chor, Sprecherin und Orchester nach einem Gedicht des schwedischen Dichters Viktor Rydberg. Sibelius schuf das fantasievolle, zuweilen stürmische, aufwühlende Werk im Jahr 1900.

Mitwirkende

Susanne Puchegger, Mezzosopran
Bettina Weder, Mezzosopran
Robert Koller, Bariton
Ute Hammann, Sprecherin 

Cantus Basel und Cantus Zürich, Chor
Sinfonieorchester Consortium Musicum
Leitung: Walter Riethmann

Flugblatt

Flyer herunterladen (PDF, 1.1 MB)

Tickets Basel, 12.11.2017

Wir führen die Werke auch am Samstag, den 12.11.2017 um 17:00 Uhr in der Martinskirche in Basel auf.

> Konzertkarten für den 12.11.2017 bei Cantus Basel bestellen