E. T. A. HOFFMANN

Sonntag, 3. November 2019, 17:00 Uhr

Ouvertüre und Szenen aus der Oper "Undine“
Quintett  für Harfer und Streicher
Miserere b-moll, für Soli, Chor und Orchester

Jahreskonzert des Cantus Zürich

Kirche Neumünster Zürich > Stadtplan

Tickets

Der Vorverkauf startet ca. Ende September / Anfang Oktober.

Abonnieren Sie unseren Newsletter - wir informieren Sie per Mail über den Start des Vorverkaufs.

Informationen zu den Werken

Ernst Theodor Amadeus Hoffmann, 1776 in Königsberg geboren, absolvierte ein Studium der Rechtswissenschaft.

Vielfältig begabt in den Künsten, arbeitete er als Musiker, Kapellmeister in Bamberg, Musikdirektor in Dresden und Leipzig, Komponist, Zeichner, Karikaturist und als Literat. Er starb 1822 in Berlin.

Mit seinen fantastischen Geschichten inspirierte der DIchter Hoffmann viele andere Künstler zu ihren Werken. So sind die berühmten Ballettstücke Der Nussknacker (Peter Tschaikowsky) und Coppelia oder: Das Mädchen mit den Glasaugen (Léo Delibes) beide nach Motiven von E.T.A. Hoffmann entstanden. Die Oper Hoffmanns Erzählungen (Jacques Offenbach) verarbeitet gleich drei Erzählungen des DichtersObwohl Hoffmann vor allem als Literat bekannt wurde und heute immer noch stark mit seinen literarischen Texten verbunden wird, spielte die Musik eine bedeutende Rolle in seinem Leben. Er sah sich selbst in erster Linie als Komponist. Sein Name sollte „nicht anders als durch eine gelungene musikalische Komposition“ berühmt werden. Die Musik galt ihm als die einzig wahre Kunst.

Walter Riethmann

Mitwirkende

Solisten: Aurea Marston und Regula Grundler, Sopran,
Christina Daletska, Mezzosopran,
Maximilian  Vogler, Tenor, Robert Koller, Bariton
Chor:
Cantus Zürich
Orchester: Consortium Musicum

Leitung: Walter Riethmann